Herz aus Mürbekeksen

Knusprige Herz-Butterplätzchen aus Mürbeteig geformt zu einem großen Herz (ca. 40x 42cm). Das ist eine Inspiration für Valentinstag. Ihr könnt einen klassischen oder glutenfreien Mürbeteig nehmen.

Variante I, klassischer Mürbeteig:

Zutaten:

Für den Mürbeteig:

  • 300 g Weizenmehl
  • 150 g Butter, gekühlt
  • 70 g Puderzucker
  • 1 Ei (Größe M), gekühlt
  • 1 gestr. TL Backpulver
  • 1 Prise Salz

Für den Zuckerguss:

  • 100 g Puderzucker
  • ca. 2 EL Zitronensaft

Außerdem:

  • verschiedene Zuckerstreusel

Zubereitung:

  1. Den Mürbeteig zubereiten: In eine Schüssel Mehl, kalte Butter (in Stückchen), Puderzucker, Ei, Backpulver und Prise Salz geben und mit der Hand oder Küchenmaschine zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig zu einer Kugel formen, etwas flach drücken und in Folie gewickelt mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank legen.
  2. Den Mürbeteig kurz durchkneten, auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 4- 5 mm dick ausrollen und mit kleinem und großem Herz-Ausstecher (bei mir 8 und 4cm) Plätzchen ausstechen.
  3. Die Plätzchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech mit Abstand legen. (Diese Menge ergibt 3 Backbleche, ca. 25 große Herzen und fast 30 kleine Herzen).
  4. Im vorgeheizten Backofen, ein Blech nach dem anderen, ca. 12 Minuten bei 180°C (Ober- Unterhitze) backen, bis die Kekse am Rand Farbe annehmen. Auf dem Backblech etwas abkühlen lassen, dann auf ein Gitter geben und komplett abkühlen lassen.
  5. Große Kekse auf einem Brett oder gleich auf dem Tisch zu einer Herzform legen.

2

  1. Den Zuckerguss zubereiten: Den gesiebten Puderzucker mit dem Zitronensaft in einer Schüssel verrühren, bis eine cremige, zähflüssige Masse entsteht. (Wenn den Zuckerguss zu weich ist, etwas Puderzucker hinzugeben. Wenn den Guss zu fest ist, noch etwas Zitronensaft tröpfchenweise dazugeben).
  2. Die Kekse auf dem Brett oder Tisch lassen und die restlichen Kekse mit dem Zuckerguss bestreichen und sofort mit bunten Streuseln bestreuen.
  3. Die Unterseite der dekorierten Kekse mit ein bisschen Zuckerguss bestreichen und auf die Kekse auf dem Brett kleben. (Die Zuckerstreusel in Herzform habe ich auf auch mit Zuckerguss auf die Kekse geklebt).
  4. Wenn ein paar Kekse übrig bleiben, dann neben dem großen Herz platzieren.

Variante II, glutenfreier Mürbeteig: (Bitte prüfen Sie alle verwendeten Zutaten auf ihre Glutenfreiheit).

Zutaten:

Für den glutenfreien Mürbeteig:

  • 1 Päckchen Puddingpulver, Vanille
  • bis ca. 15 g Speisestärke
  • 100 g Hirsemehl (oder fein gemahlene Hirse)
  • 100 g Reismehl (oder fein gemahlener Reis)
  • 75 g Zucker
  • 125 g Butter, gekühlt
  • 1 Ei, gekühlt (60g, eventuell mit Wasser auffüllen)

Für den Zuckerguss:

  • 100 g Puderzucker
  • ca. 2 EL Zitronensaft

Außerdem:

  • verschiedene Zuckerstreusel
  • Reismehl für die Arbeitsfläche

Zubereitung:

  1. Den Mürbeteig zubereiten: Das Puddingpulver wiegen und mit Speisestärke auf 50g auffüllen.
  2. Hirse-, Reismehl und den Zucker dazugeben und vermischen.
  3. Kalte Butter (in Stückchen) und das Ei (event. mit Wasser) dazugeben und mit der Küchenmaschine oder mit der Hand zu einem glatten Teig verkneten. In Frischhaltefolie gewickelt mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank legen.
  4. Die Arbeitsfläche dick mit Reismehl bestreuen und den Teig unter Backpapier ca. 4 mm dick ausrollen und mit kleinem und großem Herz-Ausstecher (bei mir 8 und 4cm) Plätzchen ausstechen. (Man kann auch den Teig ohne Hilfe des Backpapiers ausrollen, aber dann das Nudelholz gründlich und oft mit Reismehl bestäuben).
  5. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech mit Abstand legen. (Diese Menge ergibt 2- 2,5 Backbleche).
  6. Im vorgeheizten Backofen, ein Blech nach dem anderen, ca. 10 Minuten bei 200°C (Ober- Unterhitze) backen, bis die Kekse am Rand Farbe annehmen. Auf dem Backblech etwas abkühlen lassen, dann auf ein Gitter geben und komplett abkühlen lassen.
  7. Große Kekse auf einem Brett oder gleich auf dem Tisch zu einer Herzform legen.
  8. Den Zuckerguss zubereiten: Den gesiebten Puderzucker mit dem Zitronensaft in einer Schüssel verrühren, bis eine cremige, zähflüssige Masse entsteht. (Wenn den Zuckerguss zu weich ist, etwas Puderzucker hinzugeben. Wenn den Guss zu fest ist, noch etwas Zitronensaft tröpfchenweise dazugeben).
  9. Die Kekse auf dem Brett oder Tisch lassen und die restlichen Kekse mit dem Zuckerguss bestreichen und sofort mit bunten Streuseln bestreuen.
  10. Die Unterseite der dekorierten Kekse mit ein bisschen Zuckerguss bestreichen und auf die Kekse auf dem Brett kleben. (Die Zuckerstreusel in Herzform habe ich auf auch mit Zuckerguss auf die Kekse geklebt).
  11. Wenn ein paar Kekse übrig bleiben, dann neben dem großen Herz platzieren.

gesamte Zubereitungszeit:

Trudność Schwierigkeitsgrad: leicht
Kosten Kosten: preiswert
Herz aus Mürbekeksen Herz aus Mürbekeksen Herz aus MürbekeksenHerz aus Mürbekeksen